HCG Diät

Das geheime Wissen der Reichen, Schönen und Prominenten.

Wer hat's erfunden?

Die HCG-Diät − auch bekannt als «Hollywood Diät» − wurde in den 60er Jahren vom englischen Arzt Albert Simeons entwickelt. Seither hat das Konzept in den Metropolen der Welt grossen Erfolg.

Das Prinzip der HCG-Diät ist eine Kombination aus der Zufuhr des Schwangerschaftshormons HCG – einer körpereigenen Substanz – und einer stark kalorienreduzierten Diät, die dem Körper nur das notwendige Minimum an Nährstoffen wie Eiweiss, Spurenelementen und Vitaminen zuführt.

Gesicht und Brust bleiben vom Gewichtsverlust verschont. Es entsteht kein Hungergefühl, da der Blutzuckerspiegel stets auf einem Minimal-Niveau gehalten wird. HCG wirkt stimmungsaufhellend, gibt Energie und Elan.

Wie Funktioniert Es?

Das HCG wird mit einer feinen Injektion dort unter die Haut gebracht, wo Fett reduziert werden soll. Die Methode kann selbstständig angewendet werden.

Die Begleitdiät besteht aus speziellen Nahrungsmitteln. Diese sorgen für eine Neuprogrammierung des Sättigungszentrums im Gehirn und sind für den Stoffwechsel entscheidend. Während der Diät verliert der Körper ausschliesslich Fett, aber kaum Wasser und weder Zellen wichtiger Organe noch Muskulatur. 

Wann sieht man resultate?

Nach 3 Tagen zeigt sich die erste Wirkung. Während der Behandlung beträgt die tägliche Gewichtsabnahme etwa 300 Gramm. Die totale Gewichtsabnahme während der gesamten Kur beträgt etwa 7-10 kg, manchmal sogar mehr. Die 500 kcal Diät, die sich aus Eiweiss,  Fleisch, Fisch, Soja und Gemüse zusammensetzt, muss exakt eingehalten werden. 

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne in einem kostenlosen und unverbindlichen Gespräch.